Bahnhofsplatz 3 • 74321 Bietigheim-Bissingen • 07142 220923 07142 220893 info@schafferhans.de

Vorsicht bei Facebook-Posts aus dem Unternehmen

20. September 2018

Sie haben auch im Job Ihr Handy immer griffbereit? Es reizt Sie, hier und dort mal ein Foto von der Arbeit auf Facebook zu posten? Doch Vorsicht, bei Posts aus dem Unternehmen gibt es Grenzen und somit einiges zu beachten.

Mein Büro, meine Kollegen, mein Chef – „schaut mal, so sieht es hier aus“. Solche Fotos zu veröffentlichen, kann Konsequenzen haben. Wenn Sie in einem Unternehmen arbeiten, in dem das Fotografieren grundsätzlich verboten ist, halten Sie sich auch daran. Verstöße gegen die Anweisungen der Vorgesetzten können zur Kündigung führen.

Aber: Selbst wenn der Chef grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden hat, achten Sie darauf, wer oder was auf den Fotos zu sehen ist. Mitarbeiten müssen vorher gefragt werden, ob sie mit der Veröffentlichung ihres Konterfeis einverstanden sind.

Dass Sie in sozialen Netzwerken keine Firmengeheimnisse preisgeben dürfen, versteht sich eigentlich von selbst. Aber achten Sie auch unbedingt darauf, dass Sie das nicht versehentlich tun. Am Bildrand eine verräterische Konstruktionszeichnung oder ein Angebot auf dem Monitor im Hintergrund eines Fotos lässt sich doch besser lesen als man dachte – das ist alles schon passiert.

Wählen Sie Ihre Motive also mit Bedacht – und vorher ruhig mal den Chef fragen, was er von Facebook-Posts aus dem Unternehmen hält.